Wundermittel

_MG_2977_f

Die Zahl der neu entdeckten Wirkstoffe aus der Natur ist -logischerweise- ständig im Steigen begriffen.

Von der Pharmaindustrie werden Stoffe aus Meerestieren und -organismen auf Verwendungsmöglichkeiten in der Medizin hin erforscht. Nachdem bisher erst ca. 5% der  im Meer lebenden Arten erforscht sind, kann man sich vorstellen dass es allein hier noch enorm viel zu entdecken gibt.

Verwirrend ist das Erscheinen von Wundermitteln auf dem Gesundheits-Markt. Gestern Noni und Kombucha, heute kolloidales Silber und morgen MSM (Methylsulfonylmethan). 

Das meiste hat seine Berechtigung, vieles ist aber falsch und irreführend bewertet und beworben, und noch mehr überteuert, wirkungslos und oft sogar schädlich.
Sog. Therapien oder diagnostische Verfahren (Bioresonanz) und Wundermittel wie  MMS (Natriumchlorit) werden gerne von praktizierenden oder ehemaligen Scientologen auf den Markt gebracht und mit subtilen bis aggressiven Marketingstrategien nach ganz oben in die Absatzmärkte gepusht.

Davon abgesehen hat z.B. der Anbau von Aloe Vera in Monokultur verheerende Bodenzerstörung in den Anbaugebieten zur Folge; der ökologische Fußabdruck sollte bei diesen „Grünen Alternativen“  ebenso beachtet werden, wie bei allen anderen Rohstoffen.

Weil es nicht einfach ist, das eine vom anderen zu unterscheiden, ist es Teil des Dog’s Detox®-Konzepts, diese Produkte genauer zu analysieren und nach neutralen Erfahrungswerten und Studienlage zu beurteilen und ggfls. in die Therapie zu integrieren.